Maria schützt die Marienbergalm – Siegfried Krismer hat sie geschnitzt
Die Marienskulptur auf der über vier Meter hohen Lärchenholzsäule schnitzte der Bildhauer Siegfried Krismer. Foto: Knut Kuckel
Die Marienskulptur auf der über vier Meter hohen Lärchenholzsäule schnitzte der Bildhauer Siegfried Krismer. Foto: Knut Kuckel

Maria schützt die Marienbergalm – Siegfried Krismer hat sie geschnitzt

Die neue  Marienstatue wurde im Auftrag der Agrargemeinschaft Marienbergalpe vom Bildhauer Siegfried Krismer geschnitzt. Wir waren Gäste beim Holzschnitzer in Fiss. Das Aufstellen der Mariensäule glich nur wenig später einem kleinen Bergfest.

Maria ist nur 1-Meter-50 groß und steht auf einer etwa 150 Jahre alten und über vier Meter hohen Lärchenholz-Säule. Die Mariensäule wurde unweit der Marienbergalm geschlagen. 

Architekt Dr. Markus Illmer aus Innsbruck entwarf die Mariensäule. 

Auf Einladung des langjährigen Almmeisters der Marienbergalpe, Hansjörg Wett, dokumentieren wir das Ereignis. “Wer uns auf der Marienbergalm besucht, soll die Marienskulptur schon von weitem sehen”, sagt der Barwieser Almbauer Hansjörg Wett. “Sie beschützt die Almleute, ihr Vieh und unsere Gäste.”

Gemeinsam mit dem neuen Almobmann Benedikt van Staa, seinem Vorgänger Hansjörg Wett und dem Almschreiber der MiemingerAlmen waren wir am Mittwoch, dem 3. August 2011 Gäste in der Fisser Holzschnitzer-Werkstatt von Siegfried Krismer.

Bei unserem Besuch dürfen wir dem Bildhauer über die Schultern schauen und miterleben, wie die Marienstatue ihren Feinschliff erhält.

Fotos: Knut Kuckel

Siegfried Krismer wurde im Jahr 1944 in Fiss geboren. In den Jahren 1961 bis 1965 besuchte er die Höhere Technische Lehranstalt in Innsbruck, Fachrichtung Holz- und Steinbildhauerei. Er wurde unter anderem von den Professoren Kuen, Baumann, Knapp und Zelger ausgebildet. Nach Abschluss der schulischen Ausbildung übernahm Siegfried Krismer den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb und war nebenbei immer freischaffend tätig.

Für die Almleute der Marienbergalpe war eine Woche später das Aufrichten der Mariensäule etwas Besonderes. Die Lärche wurde am Morgen des 10. August 2011 am Weg zur Marienbergalm gefällt. Siegfried Krismer hat den Sockel der Säule mit Datum signiert, bevor er fest verankert wurde.

Dann ging alles sehr schnell. Beim Aufrichten der Mariensäule halfen u.a. Bildhauer Siegfried Krismer, Architekt Markus Illmer, Almhirt Herbert Schuchter, Almbauer Max Pirpammer, Charly Haselwanter, Almbauer Hansjörg Wett und Almobmann Benedikt van Staa.

Feiertag auf dem Marienberg – Segnung der neuen Mariensäule

Fotos: Knut Kuckel

...danke für's WeitersagenFacebookTwitter