Almauftrieb von Obermieming zur Feldereralpe – „Gummistiefelwetter“
Mit dem Almviehtransporter kam das Vieh in drei Fuhren von Obermieming zur Feldernalm. Feldernalmhirt Fabio Riml empfängt die Ankömmlinge. Foto: Andreas Fischer
Mit dem Almviehtransporter kam das Vieh in drei Fuhren von Obermieming zur Feldernalm. Feldernalmhirt Fabio Riml empfängt die Ankömmlinge. Foto: Andreas Fischer

Almauftrieb von Obermieming zur Feldereralpe – „Gummistiefelwetter“

“Wir treffen uns am Freitag-Morgen um 4 Uhr”, sagt Martin Reich, mit Fabio Riml im Hirten-Team der Feldernalm. Am Vorabend wurde das Vieh am Kälberhag in Obermieming zum Sammelplatz getrieben. “Zählen müssen wir sie noch, bevor der Almviehtransporter kommt.”

„Um 5 Uhr treffen wir uns mit den Almbauern, dann gehts los“, ergänzt Fabio Riml. Es regnete, bei mäßigen Temperaturen. Gummistiefelwetter.

Alle waren pünktlich, am Freitag, dem 17. Juni 2016. Allen voran Almmeister Klaus Scharmer. „Unterwegs für die Tiroler Bauern“ ist traditionell der Almviehtransporter Martin Wegscheider und sein Team aus Tulfes. Auf jedem Transporter haben in jeweils zwei Hängern ca. 100 Tiere Platz.

Die Hirten trieben das Vieh zum Gatter am Kälberhag beim Bauernhof der Familie Post in Obermieming. Anton, Hannes und Christian Post waren mit von der Partie. Ebenso der Sonnweber Sepp, Thaler Edi, Kapeller Franz, Spielmann Martin, Scharmer Konrad und andere. Ein eingespieltes und erfahrenes Team.

Gemeinsam trieben Hirten und Bauern das Vieh in die Almvieh-Transporter. In drei Fuhren ging es zur Feldernalm ins Gaistal. Sammelplatz und Ausgangspunkt zur Hochfeldernalm war der Platz in der Nähe der Bienen und Bienenköniginnen gleich hinter dem Gatter.

Das ist der offizielle Start in den Almsommer. Mitte September kommt das Vieh wieder von der Hochfeldernalm zurück nach Obermieming. Bis dahin soll es Kühen und Kälbern erst einmal gut gehen.

An alle Alm-Wanderer:

Bitte schließt die Viehgatter hinter euch. Danke!

Heute wird auch das Vieh von der niederen Alm in Barwies zur Marienbergalm gebracht. In ein paar Tagen schauen wir mal nach, ob sie das Vieh dort eingerichtet hat.

Kontakt:
Hochfeldern Alm
Martin Reich & Fabio Riml
Obermieming 230
6414 Mieming
E-Mail: info@hochfeldern-alm.at
Web: www.hochfeldern-alm.at
Fabio Riml: +43 664 3419241
Martin Reich: +43 664 2099112

Öffnungszeiten:
Sommer: ca. Mitte Juli – September
Winter: Dezember – April

Neueröffnung Hochfeldern Alm – „Die Erwartungen sind übertroffen worden“

Fotos: Andreas Fischer

...danke für's WeitersagenFacebookTwitter
Von
Andreas Fischer

Kommentar verfassen